Four puppies above banner

Ein Welpe zieht in die Familie ein. Verständlicherweise ist die Aufregung groß. Aber noch, bevor das neue Familienmitglied abgeholt wird, sollte man einiges vorbereiten. Eine Erstausstattung für Welpen sollte also gekauft werden.
Diese muss nicht teuer sein, viel wichtiger ist, dass es dem kleinen Hund an nichts fehlen soll. Denn neben jeder Menge Zuneigung und einer guten Erziehung benötigt der Welpen auch:

  • eine Futter- und einen Wassernapf
  • Halsband und Leine
  • einen Schlafplatz
  • Pflegeartikel
  • Hundespielzeug

Auch eine Transportbox kann notwendig sein, denn ein Hund darf nicht ungesichert im Auto transportiert werden.
Für Welpen gibt es im Handel ganz spezielle Produkte. Denn ein Welpe wächst noch und hat besondere Ansprüche an das Futter aber auch an sein Spielzeug und seine Pflegeartikel.

Alles ganz welpengerecht

welpen-futterNatürlich braucht ein Welpe unbedingt spezielles Welpenfutter. Dieses ist besonders schonend für den empfindlichen Verdauungstrakt des kleinen Hundes. Entwächst der Hund dann dem Welpenalter, kann der Besitzer langsam auf ein Futter für erwachsene Hunde umstellen. Auch Hundekekse gibt es speziell für Welpen.
Einiges andere aber kann schon so eingekauft werden, dass es auch dem erwachsenen Tier noch gute Dienste leistet.
Beispielsweise kann man die Futternäpfe schon so kaufen, dass sie auch für die immer größer werdenden Portionen genug Platz bieten.
Auch gibt es spezielle Welpenhalsbänder oder Welpengeschirre. Diese wachsen quasi mit, denn sie sind in der Größe verstellbar. Eine Welpenleine darf nicht zu schwer sein, um den jungen Hund nicht zu behindern. Da es gefährlich werden kann, wenn ein Welpe sich an der Straße erschreckt und aus dem Halsband schlüpft, muss das Halsband genau passen. Es empfiehlt sich also, den Hansumfang, beziehungsweise beim Geschirr den Brustumfang auszumessen. Beim Kauf von Hundezubehör im Internet finden sich die Größenangaben immer in der Beschreibung.
Der Schlafplatz kann ein Hundekörbchen aber eine Höhle oder eine Hundematratze und Ähnliches sein. Der kleine Hund soll sich darin geborgen und sicher fühlen, denn es ist sein Rückzugsort. Welpen mögen es dabei besonders weich und kuschlig.
Eine Transportbox oder ein spezielles Rückhaltesystem ist von Beginn an für Hunde Pflicht, die mit dem Auto mitfahren.
Für unterwegs sollte auf jeden Fall auch ein Set zum Entfernen der Hundehäufchen nicht vergessen werden, sonst droht Ärger mit dem Ordnungsamt.
Eine Bürste oder je nach Hundefell ein Kamm gehört ebenso zur Ausstattung. Empfehlenswert ist für den Notfall ein Welpenshampoo, falls es doch mal schmutziger wird.

Das richtige Spielzeug für den Welpen

Ganz wichtig ist Spielzeug. Jeder Hund und ganz besonders ein Welpe braucht Beschäftigung. Der Handel bietet besonders widerstandfähiges Spielzeug speziell für Welpen an. Die kleinen spitzen Zähne können nämlich eine welpenspielzeugrecht zerstörerische Wirkung haben. Spielzeug ist aber sehr wichtig für die Entwicklung des Welpen. Ein Spielzeug sollte weder zu klein noch zu groß sein. Ein kleiner Ball oder dergleichen wird schnell verschluckt und vor einem zu großen Spielzeug haben viele Welpen eher Angst oder beachten es gar nicht.
Toll zum richtig wild spielen sind vor allem feste Gummiringe oder Taue mit Knoten. Diese gibt es auch in unterschiedlichen Größen und Preisklassen. Diese Spielzeuge halten auch Welpenzähne aus.
Überhaupt knabbern junge Hunde sehr gern an allem herum. Daher sollte sich der Welpenbesitzer beim Einkauf auch für Kauspielzeug entscheiden. So gibt es zum Beispiel Spielzeug aus Büffelhaut. Auch ein Ochsenziemer ist sehr gut für die Kaulust des Welpen geeignet. Diese Spielzeugen helfen dem kleinen Hund zudem auch noch beim Zahnwechsel und können ihn lange beschäftigen. Beim Kauen an einem Kauknochen kann der Welpen schon mal vergessen, dass er allein im Raum ist und so das allein bleiben lernen.
Für eine Belohnung zwischendurch und als Hilfe bei der Erziehung eignen sich Hundekekse und Snacks, die es auch für Welpen gibt.
Natürlich muss es auch ein spezielles Welpenfutter sein. Dieses sorgt dafür, dass der kleine Welpe die besten Voraussetzungen bekommt, gesund und mit allen benötigten Nährstoffen groß zu werden.

Kunterbunte Welpenwelt

Auch die Hersteller von Hundeartikeln wissen, dass der neue Hundebesitzer gern das Beste und Schönste für den Hund haben möchte. So gibt es unzählige Artikel rund um die Welpenzeit, da fällt die Kaufentscheidung sicherlich nicht leicht.
Die Optik ist dem Welpen sicherlich nicht wichtig, hier kann sich der Besitzer ganz nach seinem eignen Geschmack entscheiden.
Wichtig ist, das sich die Welpenschlafplätze gute reinigen lassen, denn es kann schon mal etwas daneben gehen. Auch eine auswaschbare Transportbox ist empfehlenswert.
Man sollte immer bedenken, Welpen machen viel kaputt. Daher kann es nicht schaden, am Anfang eher günstiges aber qualitativ gutes Hundezubehör für Welpen zu kaufen.